Keine Punkte für den FCK im zweiten Heimspiel

FC Knutwil – FC Buttisholz

Datum: 12. September 2021
Anspielzeit: 14:00 Uhr
Resultat: 1:4 (0:1)

Die 1. Mannschaft verliert nach einer ungenügenden Leistung 1:4 gegen den FC Buttisholz. Von vorne bis hinten stimmt nicht viel zusammen, so bleibt man auf dem neuen Platz auch nach dem zweiten Spiel noch ohne Punkte.

Die Grundvoraussetzungen für einen wunderbaren Fussballsonntag waren perfekt. Das Wetter stimmte, der Rasen erinnerte ans Londoner Wembley und die Zuschauer strömten in Scharen aufs Seebli in die Birrer-Arena. Auch die Mannschaft war nach dem hart erkämpften Remis am vergangenen Wochenende in Wolhusen bereit, das Punktekonto um drei Zähler zu erhöhen. Personell stellte das Trainergespann Dominguez/Lang auf zwei Positionen um. Für den ferienabwesenden Mehr rückte Routinier Schärli auf die rechte Abwehrflanke und in der Offensive ersetzte Jungspund Spiess den verletzt ausfallenden (und sehr langen) Hodel.

Der FCK startete unsicher in die Partie. Immer wieder schlichen sich individuelle Fehler ein und Zweikämpfe gingen verloren. So hatte der FC Buttisholz die Überhand und kam zu Chancen. Lange kämpften die Hausherren dagegen an und versuchten den Zugang zum Spiel zu finden. In der 32. Minute jedoch wurde ein Fehler im Aufbauspiel eiskalt bestraft und brachte die Gäste 0:1 in Führung. Die Partie ging daraufhin ähnlich weiter und so sahen sich die Knutwiler zur Halbzeitpause verdienterweise in Rückstand.

Der Start der zweiten Hälfte war ausgeglichener. Man bekam die Buttisholzer besser in den Griff und es gelangen teilweise schöne Ballstafetten. Trotzdem schafften es die Hausherren nicht, zu zwingenden Torchancen zu kommen und Gefahr vor dem gegnerischen Gehäuse zu erzeugen. Der FCB zeigte sich in dieser Hinsicht konsequenter. In der 75. Minute vergrössert er den Vorsprung nach einer Standardsituation auf 0:2. Ein Dämpfer für die Knutwiler, die darauf aber eine Antwort bereit hatten. Praktisch im Gegenzug profitierte der eingewechselte Wüest von einer Unsicherheit des Buttisholzer Schlussmannes und erzielte den Anschlusstreffer, der die anwesenden Fans aufjubeln liess. Zu diesem Zeitpunkt ging man von einer sich anbahnenden Aufholjagd in einer spannenden Schlussphase aus. Wiederum in Gegenzug gelang den Gästen allerdings ein weiterer Treffer und der Zwei-Tore-Vorsprung war wiederhergestellt. In der Folge warfen die Knutwiler nochmals alles nach vorne, woraufhin sich Räume für Konter öffneten. Ein solcher führte dann auch zu einem weiteren Tor, was der endgültige Bruch für das Heimteam darstellte und den enttäuschenden Endstand von 1:4 markierte.

So muss man sich am Ende klar geschlagen geben, die Fehler jedoch im eigenen Spiel suchen. Man sah sich einem Gegner gegenüber, der keineswegs unschlagbar war, die Inkonsequenz und Unsicherheit der Knutwiler jedoch eiskalt bestrafte.
Für den FCK geht es am kommenden Samstag um 17:00 in Entlebuch weiter. Ein Duell zwischen Aufsteiger und Absteiger, das auf dem Papier als klare Sache gilt, bei dem die Knutwiler allerdings einiges gutzumachen und vor allem nichts zu verlieren haben.

Aufstellung:

Philipp Lisebach, Manuel Schärli, Severino Rütter, Josua Habermacher, Camille Kuster (C), Simon Habermacher, Yannick Fortiguerra, Yuri Spiess, Mathias Kurmann, Dennis Amstutz, Lars Lötscher
(Patrick Meyer, Gianluca Meyer, Pascal Weber, Marcel Müller, Dominik Vonesch, Severin Wüest, Dominik Weidkuhn)

Spieler des Spiels:

Gianluca Meyer und Pascal Weber. Die beiden knutwiler Eigengewächse standen an diesem herrlichen Septemberwochenende unter Doppelbelastung. Beim Heimspiel der 2. Mannschaft am Samstag sowie beim Sonntagsspiel der 1. Mannschaft waren sie dabei und schwitzten Schweiss und Blut für gelb-blau. Diesem ausserordentlichen Einsatz sei mit dieser Auszeichnung gedankt.



X