Auftaktsieg in der 3. Liga für den FC Knutwil!

FC Sempach II – FC Knutwil

Datum: 21. August 2021
Anspielzeit: 20:15
Resultat: 1:3

Nach Sage und Schreibe 30 Jahren betritt der FC Knutwil erneut die 3. Liga-Bühne und gastiert auswärts beim FC Sempach. Die Aufsteiger gewinnen mit überwältigendem Fanaufgebot 3:1 und lassen Skeptiker aufhorchen. 

Es ist kein Geheimnis, dass die Auswahl aus Knutwil von einigen Medienvertretern als Abstiegskandidat Nummer 1 gehandelt wird. Dementsprechend gross war die Motivation vor dem Spiel, ebenjene Skeptiker an ihren eigenen Worten verstummen zu lassen. Das Ziel an diesem schwülen Samstagabend war klar – Auftaktsieg!

Die Aufsteiger starteten nach motivierender Matchansprache des eingespielten Trainergespanns mit einer grossen Portion Überzeugung und Selbstvertrauen ins Spiel. Zweikämpfe wurden gewonnen, Pässe kamen an ihrem designierten Zielort an und erste offensive Aktionen zeichneten sich bereits ab. So kam es auch, dass sich nach einem sauber herausgespielten Angriff die Neuverpflichtung Amstutz vor dem gegnerischen Torwart wieder fand. Das Tempo des wirbligen Angreifers war für den Schlussmann der Sempacher zu viel und er stoppte den Angriff abrupt mit einem Foul im eigenen Sechzehner. Wie gewohnt schnappte sich der Linksfuss Kuster das Leder und trat zum anschliessenden Strafstoss an. Erneut bewies er, dass sich die Knutwiler bei einem Strafstoss keine Sorgen machen müssen und versenkte die Kugel eiskalt im Lattenkreuz.

Trotz des Führungstreffers machten die Knutwiler weiter das Spiel. Hinten stand man sicher, in der Mitte wurden Bälle gewonnen und vorne wirbelten die jungen als auch die älteren Angreifer munter weiter. In der 40. Minute zeigte  einer der älteren Offensivmänner den Jungen, wie Fussball gespielt wird. Kurmann vollendete einen eindrucksvoll gespielten Angriff und bezwang den Schlussmann der Sempacher mit seiner unnachahmlichen Coolness. 2:0 zur Pause und die in Scharen mitgereisten knutwiler Fans freuten sich auf die nächsten 45 Minuten.

Auch nach dem Wiederanpfiff waren die Gäste die bessere Mannschaft auf dem Platz und versuchten die Führung auszubauen. Das Spiel wurde allerdings umkämpfter und der Schiedsrichter musste einem Sempacher  bereits die dunkelgelbe Karte zeigen. Wenige Minuten später wurde der – trotz seines Alters – immer noch wirblige Angreifer Lötscher spektakulär zu Fall gebracht. Erneut Dunkelgelb für die Sempacher, allerdings zum 2. Mal gegen den gleichen Spieler. Die Aufsteigerjungs spielten  die letzten 30 Minuten in Überzahl.

Typisch für die Knutwiler hiess eine Überzahl allerdings nicht, dass sich die Fans oder das Trainergespann zurücklehnen konnten. Trotz starker Einwechselspieler machte man das Spiel nochmals spannend und überliess den Sempacher zeitweise das Spieldiktat. Nichtsdestotrotz erzielte Amstutz nach einer beeindruckenden Flanke des Edeltechnikers Wüest das 3:0. In der Folge erzielte Sempach zwar noch das 3:1. Dies änderte allerdings nichts mehr an der Tatsache, dass der FC Knutwil sein erstes 3.-Liga Spiel gewinnt.

Dank souveräner Leistung der Knutwiler Auswahl darf man die neue Woche von der oberen Hälfte der Tabelle in Angriff nehmen. Nun gilt es,  an dieser Leistung anzuknüpfen, gut zu trainieren und auch im nächsten Spiel zu überzeugen. Eins ist allerdings klar, der FCK darf und muss sich nicht verstecken.

Autor: Severino Rütter (FC Knutwil)

Aufstellung:

Phillip Lisebach, Severino Rütter, Pascal Steinmann, Marcel Müller (C), Camille Kuster, Yannick Fortiguerra, Simon Habermacher, Neil Hodel, Lars Lötscher, Mathias Kurmann, Dennis Amstutz (Julian Richter, Jan Mehr, Samuel Burkard, Josua Habermacher, Severin Wüest, Yuri Spiess, Adrian Kaufmann)

Spieler des Spiels:

Die Fans! Es war nicht nur der Leistung der Spieler zu verdanken, dass der FC Knutwil einen Auftaktsieg feiern durfte. Die mitgereisten Anhänger sorgten für ordentlich Stimmung in Sempach und liessen Heimspielatmosphäre aufkommen. Die 1. Mannschaft bedankt sich erneut bei seinen treuen Fans und hofft auf Wiedersehen beim ersten Heimspiel in der neuen Birrer Arena. Anpfiff: Samstag, 28. August um 18:00 Uhr.



X