Facebook

Team Gunzwil/Eich : Senioren 40+ Meister

Datum des Spiels 01.06.2018
Anspielzeit 20.00
Resultat 3 : 5 (1:3)

(02.06.2018) Der Meister-Hattrick ist geschafft - die
"Cinque Stelli" ebenfalls !

Fünf Sterne sollten es nach diesem Spiel sein, für jeden Titel einen…. Und die Surentaler lösten das Versprechen ein. In einem animierten und torreichen Spitzenkampf, bei idealen äusseren Bedingungen, krallte sich der Titelverteidiger den Stern. 

Die Partie begann mit einem Paukenschlag. Der omnipräsente Bosniak narrte die Innenverteidiger und brachte seine Farben mit 1:0 in Führung. Die Gunzwiler zeigten in der Startphase, wozu sie gewillt waren. Immer wieder fanden die weiten Zuspiele ihre Abnehmer, was unserer Verteidigung mehr Arbeit einbrachte, als ihnen lieb war. Mit zunehmender Spieldauer glich sich aber das Geschehen aus und die Gastgeber seinerseits mussten jetzt schmerzhaft erfahren, weshalb das Team Surental sagenhafte 78 geschossene Tore auf dem Konto hat. Zuerst zog Franz Elster auf und davon und bediente Xeni, es stand 1:1. In der 17. Minute war es wieder Xeni, der erfolgreich nachsetzte und die Surentaler in Führung brachte. Und als in der 28. Minute Andi Grüter den abschlussversuch des quirligen Elster zum 1:3 vollendete, standen die Zeichen auf Meistertitel.

Im ähnlichen Takt ging es auch in den zweiten 35 Minuten weiter. Das Spiel war für die zahlreichen Fans weiterhin unterhaltsam. Und als in der 42. Minuten Xeni nach Durchspiel mit Bruno und Andi zum 1:4 traf, schien die Sache gegessen zu sein. Dachte man. Eine Unachtsamkeit da: 2:4. Ein Strafraumgewusel dort: 3:4… und hätte Goali Beat Arnold in der 56. Minute gegen Gunzwils Roman Felix nicht pariert…. Das Spiel hätte hier eine dramatische Wendung nehmen können! Diese Phase war alles andere als meisterlich, das wussten nach dem Schlusspfiff alle. Bevor dieser schliesslich ertönte, war es nochmals Xeni, der den berühmten Sack zumachte und den letztendlich verdienten, aber auch glücklichen Sieg sicherstellte.

Das Team Gunzwil/Eich zeigte sich als starker Widersacher und als fairer Verlierer. Dieser Spitzenkampf hat gezeigt, dass der Ausgang des Cupfinals vom kommenden Freitag völlig offen ist.

Aufstellung
B.Arnold, Lütolf (C)(70'Müller), Fuchs (70'Dommann),Buck,
Nierle, Stirnemann (36'Kaufmann), Camenzind (48'T.Wagner),
L.Nikollprenkaj, Grüter (55'Affentranger), Elster,
X.Nikollprenkaj (70'R.Wagner)

Torschützen
X.Nikollprenkaj (7',17',48',64'), Grüter (28')

Bemerkung
Zuschauerzahl : 134 (!)
Bemerkungen : Lattenschuss Elster (65')
Bemerkungen II : Lischer nicht im Einsatz

Coaching : A.Arnold / Giger

Autor
Stefan Graber