Facebook

Diverse : Senioren 40+ Meister

Datum des Spiels 02.12.2017
Anspielzeit 10.45
Resultat 0:0,3:0

(04.12.2017) Feiner 3. Platz beim Chlausenturnier in Olten !

Unsere Hallensaison startet bereits zum 5. mal in Olten. Nach bisher 4 Podestplätzen und als aktueller Titelverteidiger wollten wir natürlich auch in diesem Jahr wieder mit einem Erfolgserlebnis loslegen, wobei die Titelverteidigung klar nicht das Ziel war.

 

Das Startspiel gegen Grenchen 15 zeigte, dass wir hinten zwar parat sind, nach vorne aber noch nicht all zuviel klappte. Wir konnten zwar einen Pfostenschuss verzeichnen (wie auch der Gegner), das war dann aber schon das höchste der Gefühle. Das ausgeglichene Spiel endete schliesslich mit 0:0.

 

Dem zweiten Spiel fieberte Coach Schüge besonders entgegen. Hatte er doch im Vorfeld einige schlaflose Nächte, weil er doch grosser Hoffnung war, auf einige seiner alten Idole zu treffen. Technisch weiterhin Top, vermochten die Altstars tempomässig nicht wirklich mitzuhalten. So war es nur eine Frage der Zeit, dass unser Pressing zum Torerfolg führen würde. Es war schliesslich Ludo, welcher den Torreigen eröffnete. Das 2:0 erzielte Grubi nach einer präzisen Hereingabe von Ludo. Ludo war es denn auch, welcher für den Schlusstand von 3:0 verantwotlich war.

 

2 Spiele, 4 Punkte, 3:0 Tore, mit dem Start durften wir also schon mal zufrieden sein.

Im 3.Spiel wartete mit dem FC Dagmersellen ein altbekannter und unangenehmer Gegner.

Wie schon so oft, taten wir uns auch diesmal wieder schwer gegen die Wiggertaler und gerieten nach einem Drittel der Spielzeit mit 0:1 in Rückstand.

Kurz nach Spielhälfte war es Alex, welcher André S auf der rechten Seite lancierte. Dieser versetzte gekonnt und elegant zwei Dagmersellerli und schss flach in die Mitte, wo Grubi nur noch den Fuss hinhalten musste. 1:1

Man schenkte sich nun nichts mehr und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch.

Grubi, welcher rund 5 min. vor Schluss und 15 meter vor dem Tor den Ball zugespielt erhält, hätte freie Bahn in Richtung Tor, entscheidet sich aber für einen Schuss aus der Distanz. Seine "Spitzguuge" schlägt im rechten oberen Eck ein, obwohl der Torhüter mit der Hand noch knapp ran kommt. 2:1

Nun liess man nichts mehr anbrennen und schaukelte den Sieg ins Trockene.

 

Vor dem 4. und letzten Gruppenspiel war mittlerweile bereits klar, dass wir den Sprung ins Halbfinale bereits sichern konnten.

Nun hiess es etwas Kräfte sparen um für den Schlusspurt gewappnet zu sein. Man liess den Gegner allerdings etwas zu sehr gewähren und trotz den schönen Treffern von André S und Bänz ging das Spiel mit 2:3 verloren.

 

Halbfinalgegener SC Nebikon - bis anhin eigentlich immer ein dankbarer Punktelieferant - netwickelte sich zur Mannschaft des Tages. In total neuer Zusammenstellung und das Durchschnittsalter gefühlte 10 Jahre jünger als wir (was gemäss gewissen Infos zufolge nicht mal so weit weg war) - spielte sich in seiner Gruppe eindrucksvoll weiter und deklassierte sämtliche Gegner klar. Spielstark, techn. versiert und läuferisch hoppla, dies bedeutete für uns die Taktik zu wechseln um nicht ins offene Messer zu laufen (was wir letzendlich dann doch taten :-). 

 

Die Nebiker gingen schon bald mal mit 1:0 in Führung und konnten noch auf 2:0 erhöhen. Elmi konnte zwar auf 2:1 verkürzen, aber kurze Zeit später erhielt Alex eine 2min-Strafe. Mit einem Mann weniger war die Mission gegen diesen Gegner fast unmöglich und wir mussten nun ein sehr fragwürdiges 3:1 hinnehmen. Die Stimmung kippte, es wurde viel diskutiert, auf Kosten der eigenen Zeit. Bänz zeigte kurz darauf die Reaktion auf dem Platz udn verkürzte mit einem tollen Treffer auf 3:2. Zu mehr reichte es dann aber nicht mehr.

 

Im kleinen Final um Platz 3 trafen wir wieder auf unseren Startgegner aus Grenchen. War das Startspiel noch friedlich verlaufen, zeigte sich immer mehr die Müdigkeit, welche zu weniger Bewegung der Beinmuskeln, dafür zu deutlich mehr der Kiefer"muskeln" führte. Rege Diskussionen hier und dort, zudem härtere Spielweise.

 

Unsere sehenswerten Tore von Ludo und Elmi konnten die Grencher ausgleichen.

5 Min. vor Spielende fassten die Solothurner eine 2min Strafe, was uns natürlich entgegen kam.

Kurze Zeit später waren sie aber unerlaubterweise plötzlich wieder zu fünft, und der Schiri verhängte eine weitere Zeitstrafe. Nun wurde diskutiert, der Gegner wollte nicht mehr weiterspielen und abbrechen - was letztlich verhindert werden konnte.

 

Kurz nach Wiederaufnahme des Spiels erhielten wir einen Penalty zugesprochen, welchen Ludo (nicht unhaltbar) zum 3:2 verwerte. Mit zwei Mann mehr konnten wir weiterhin Druck erzeugen

und Alex konnte sich kurz vor Schluss auch noch in die Torschützeliste eintragen lassen und traf mit einem Distanzschuss zum 4:2. Dies, nachdem er bereits einen Pfostenschuss und einen Knaller ans Lattenkreuz zu verzeichnen hatte.

Das 4:3 der Grenchner war schliesslich nur noch Resultate-Kosmetik und wir durften auch bei der 5.Teilnahme einen Podestplatz feiern.

Aufstellung
Beat "Gogger" Arnold, Alex Dommann, André Schöpf, Beat "Bänz" Erni, Res Wagner, Jörg "Schüge" Stirnemann, Carlos "Carlito" Jimenez (Gastspieler), Ludo Nikollprenkaj, Elmar "Elmi" Lischer, Stefan "Grubi" Graber

Torschützen
0:0 vs Grenchen - Fehlanzeige
3:0 vs. Grasshopper Club ZH - Ludo (2), Grubi
2:1 vs Dagmersellen - Grubi (2)
2:3 vs Dulliken - André, Bänz
2:3 vs Nebikon - Elmi, Bänz
4:3 vs Grenchen - Ludo (2), Elmi Alex

Bemerkung
6 der 13 Treffer durch Spieler des FC Chnutu :-)
1x Alex, 2x Elmi, 3x Grubi

Autor
Stefan Graber