Facebook

Senioren 40+ Meister : Team Gunzwil/Eich

Datum des Spiels 27.10.2017
Anspielzeit 20.00
Resultat 2 : 2 (0:1)

(30.10.2017) Punkt in letzter Sekunde !

Meister gegen Cupsieger...was für eine Affiche für dieses Derby ! Die Tabellensituation vor dem Spiel war delikat, wir mussten diese Partie unbedingt gewinnen, wollen wir im Frühling weiterhin im Titelgeschäft mit dabei sein.

 

Der Match begann aus Surentaler Sicht verhalten. Die Bälle wurden zu oft unpräzis gespielt und so brachte man sich selber in Schwierigkeiten. Der Gegner stand hoch und wusste wohl um unsere schwächelnde defensife Stabilität. Prompt fanden die Gäste mal für mal die Lücken und verdienten sich bereits nach 3' die 0:1 Führung.

 

Nach vorne kamen jetzt aber auch wir zu tollen Möglichkeiten, aber unsere Offensivabteilung hatte bis auf Weiteres noch Erbarmen mit dem Gegner.

Das 0:1 Pausenresultat war somit leistungsgerecht.

 

Im 2. Durchgang erhöhten wir dann die "Pace" und kamen vermehrt in die gegnerische Box. Der Schlussmann der Gäste hatte nun alle Hände voll zu tun. Beim tollen Weitschuss von Franz (57') war er aber dann am Ende seines Lateins. 1:1 !

 

Der Match wog nun hin und her und auch die Herren aus Gunzwil/Eich versemmelten beste Torchancen. Jetzt war es ein Derby auf Augenhöhe.

 

In der 63' landete ein schön getretener Freistoss von Pädi nur am Pfosten. Praktisch im Gegenzug war es dann ausgerechnet Carlito (letzte Saison noch bei uns auf Torejagd), welcher unserer Abwehr entwischte und zum 1:2 für die Gäste einschoss.

Schon wieder so ein Nackenschlag - das hatten wir doch schon zur genüge in den letzten Spielen !

 

Verzweifelt drückten wir weiter glücklos in den gegnerischen Strafraum.

Ein letzter Corner von Bruno - bereits in der Nachspielzeit - und dieser landet doch tatsächlich direkt im Tor ! Ausgleich zum 2:2 und Schlusspfiff !

 

Es war ein verdienter, wenn auch letzlich glücklicher Punkt, welcher uns das anschliessende Risotto-Essen "rettete". Als uns die Botschaft von Perlens Ausrutscher gegen Sarnen erreichte, war die Stimmung aber definitiv gelöst. Damit haben wir - nebst dem Einzug in den IFV Cup 1/4-Final) ein weiteres Teilziel knapp erreicht - nämlich Ende Vorrunde den Kontakt zur Spitze halten zu können !

 

Kommen nun doch bereits Erinnerungen an die Winterpause der letzten Saison hoch.

Damals lagen wir gar auf Rang 7 (diesmal Rang 6) nach der Vorrunde, mischten das Feld als Jäger von hinten auf, und setzten uns eine Runde vor Schluss gar auf den Thron, welchen wir nicht mehr preis gaben.

 

Und somit dürfen wir realistisch weiter träumen...

Aufstellung
Lischer (44' B.Arnold), Lütolf (36' Dommann), Kaufmann, Huber,
Büchler, Wagner (60' Müller), Schöpf (36' Huser), Stirnemann,
L.Nikollprenkaj, Camenzind, Elster

Torschützen
1:1 Elster (57')
2:2 Kaufmann (70'+2')

Bemerkung
Gelb für Büchler (52')
Pfostenschuss von Huser (63')
Coaching : Affentranger / Arnold

Autor
Stefan Graber