Facebook

FC Hitzkirch II : 1. Mannschaft

Datum des Spiels 25.10.2020
Anspielzeit 14.00
Resultat 1:1 (0:1)

(27.10.2020) Das letzte Spiel der Saison wurde für den FC Knutwil zur Finalissima. Gegen den FC Hitzkirch, der in dieser Vorrunde überraschenderweise vorne mitspielte, ging es um den Gruppensieg und somit um den Wintermeistertitel in der 4. Liga.

Die Gäste starteten nicht wunschgemäss in die Partie. Bereits mit dem ersten Angriff der Hitzkircher wurde es gefährlich vor dem Kasten von Torhüter Lisebach. Ein Stürmer entwischte der Abwehr und konnte allein auf den Knutwiler Schlussmann zulaufen. Dieser war allerdings hochkonzentriert und bewahrte den FCK vor einem frühen Rückstand.  Nach diesem Weckruf kamen auch die Gäste besser ins Spiel. Zwingende Chancen entstanden allerdings auf beiden Seiten nicht, geprägt war die Partie vor allem durch harte Zweikämpfe. So waren es Einzelleistungen, die den FCK in der 33. Minute in Führung brachten. Zuerst war es Mehr, der sich auf der linken Seite durchsetzen konnte und den Ball zu Wüest spielte. Dieser behauptete auf engem Raum den Ball und schloss herrlich unter die Latte ab. Ein wichtiger Treffer, auch für den wirbligen Stürmer, der einen Grossteil der Saison verletzungsbedingt verpasste, hier aber seine Qualität wieder einmal unter Beweis stellte. Den knappen Vorsprung nahm man mit in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel waren die Knutwiler besser im Spiel. Immer wieder näherte man sich dem Tor, zwingende Chancen fehlten aber auch in der zweiten Hälfte. In der 71. Minute und nach einer strittigen Szene im Hitzkircher Strafraum lösten die Hausherren einen Konter aus und erwischten den FCK eiskalt. Der Ausgleich kam aus heiterem Himmel und gab dem FCH Aufwind für die Schlussphase. In dieser hatten beide Mannschaften die Möglichkeiten, den Siegtreffer zu erzielen. Es gelang allerdings keiner der beiden, weshalb man sich an dem sonnigen Sonntagnachmittag die Punkte teilte. 

Trotz dem Unentschieden schliesst der FCK die Vorrunde auf dem ersten Rang ab. Der Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde ist gelegt, bei dem man die Mission Aufstieg in Angriff nehmen will.

Aufstellung
Lisebach, Meyer (45' Kuster), Müller (C), Schärli, Weidkuhn, Habermacher S., Burkard, Mehr (45' Hauser), Näpflin (45' Kurmann), Kaufmann (45' Hodel), Wüest (45' Vonesch)
Ohne Einsatz: Meyer

Torschützen
33' 0:1 Wüest
71' 1:1 Bucher

Bemerkung
Spieler des Spiels: Mehr. Der Flügelspieler nutzte die Sonntagspartie, um die interpersonellen Beziehungen mit dem Gegner, den man auch in der Rückrunde wieder antreffen wird, zu stärken. Besonders ein Hitzkircher Mittelfeldspieler hat es Mehr angetan, weshalb sie ein herzliches Katz und Maus Spiel à la «was sich liebt, das neckt sich» gespielt haben. Ob die Freundschaft allerdings auch vom Gegner so verstanden wurde, ist unklar. Just in dem Moment nämlich, als Mehr wieder eingewechselt wurde, bat der FCH-Spieler um seine Auswechslung.

Autor
Severino Rütter