Facebook

1. Mannschaft : Eibuselection CF

Datum des Spiels 12.09.2020
Anspielzeit 18.00
Resultat 6:2 (4:1)

(15.09.2020) Knutwil wollte an den starken Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und mit einem Sieg gegen Eibuselection die Tabellenführung zurückerobern.

Bereits zu Beginn wurde klar, dass dies kein einfaches Spiel für die Hausherren werden würde. Obwohl die Gäste noch ohne Punkte dastanden, wusste man über die Qualität der Gäste. In der ersten Viertelstunde waren jedoch Chancen Mangelware. Der erste Aufreger gab es in der 18. Minute. Nach einem Freistoss des FCK sprang der Ball an die Hand eines Verteidigers - Elfmeter. Den Penalty verwandelte Kuster gewohnt sicher. Doch die Gäste reagierten auf diesen Rückstand stark. Nur drei Minuten später tauchte nach einer einstudierten Freistossvariante ein gegnerischer Stürmer alleine vor Tohüter Lisebach auf und versenkte die Kugel. Ein Tor das allemal zu verhindert gewesen wäre, doch war der FCK noch mit der Zuordnung der Spieler beschäftigt. In der 29. Minute stellte Vonesch mit einem starken Abschluss den alten Vorsprung wieder her. Die Führung, zu diesem Zeitpunkt etwas schmeichelhaft, verdoppelte Burkard nach einem einstudierten Trickspielzug nach etwas mehr als einer halben Stunde. Der satte Schuss in die linke untere Ecke lies die Hausherren jubeln. Nun spiele Knutwil stark und erhöhte kurz vor der Pause durch den agilen Kurmann auf 4:1. Mit diesem Resultat verabschiedeten sich die beiden Teams zum Pausentee.

Ziel war es, die Führung auszubauen und somit den Gästen keine Möglichkeit zu bieten, wieder in das Spiel zurückfinden zu können. Doch bereits vier Minuten nach Wiederbeginn verkürzten die Gäste auf 4:2. Der gegnerische Stürmer verwandelte nach einer Verkettung unglücklicher Ereignisse eiskalt. Nun hatten die Gäste ihre Chance gewittert. Nur wenige Minuten später rettete Lisebach auf der Linie mirakulös. Das Speil schien zu kippen, bis in der 55. Minute die Pfeife des Unparteiischen erneut erklang. Vonesch wurde vom gegnerischen Torwart regelwidrig zu Fall gebracht. Kuster verwandelte daraufhin auch den zweiten Elfmeter sicher. Knutwil kontrollierte daraufhin das Spiel und hatte zahlreiche Chancen, die Führung weiter auszubauen. Doch weder das Tor vom Kaufmann noch das Tor von Hauser wurde als regelkonform angesehen. So setzte der Auslandschweizer Fortiguerra mit einer schönen Einzelaktion und seinem Tor zum 6:2 den Schlusspunkt. 

Aufstellung
Lisebach, Meyer (45’ Mehr), Hauser, Müller (C), Kuster, Habermacher S. (61’ Kaufmann), Burkard, Kurmann (63’ Näpflin), Fortiguerra, Weidkuhn, Vonesch (63’ Kaufmann).
Ohne Einsatz: Meyer, Habermacher J.

Torschützen
18’ 1:0 Kuster (P)
21’ 1:1 Müller
28’ 2:1 Vonesch
35’ 3:1 Burkard
45’ 4:1 Kurmann
49’ 4:2 Fischer
55’ 5:2 Kuster (P)
91’ 6:2 Fortiguerra

Bemerkung
Spieler des Spiels: Kaufmann. Der erfahrene Mittelstürmer bewies einmal mehr seine Qualitäten im gegnerischen Strafraum. Mit seiner Aktion in der 75. Minute, als er den Ball im Stile eines Innenverteidigers über das leere Tor beförderte, bewahrte er den Gegner vor einer noch höheren Niederlage. Ausserdem konnte dadurch der (besser positionierte) Jungspund Hodel ebenfalls kein Tor erzielen, was Taktikfuchs Kaufmann in der Torjägerliste nicht weiter in Bedrängnis bringen konnte.

Autor
Severino Rütter