Facebook

FC Sempach : 1. Mannschaft

Datum des Spiels 19.10.2019
Anspielzeit 18.00
Resultat 1:5 (1:1)

(20.10.2019) Der Tabellenführer sah sich im letzten Auswärtsspiel der Vorrunde beim Aufsteiger aus Sempach gegenüber. Ziel war es mit einem Sieg den ersten Platz zu sichern und somit weiterhin ohne Niederlage dazustehen.

Der Gast aus Knutwil startete trotz zahlreichen Umstellungen furios ins Spiel. Bereits nach 11 Minuten war es der junge Aussenläufer Weidkuhn, der durch eine starke Kombination vor dem gegnerischen Gehäuse auftauchte. In gewohnter Manier versenkte er eiskalt zur frühen Führung. Der Führungstreffer veranlasste Sempach jedoch zur offensiveren Spielweise. Der FCK tat sich in der Folge schwer, eigene Chancen herauszuarbeiten. So kam es in der 38. Minute zum verdienten Ausgleich für den Aufsteiger. Das Remis nahm man mit zum Pausentee, sowie auch die Erkenntnis, dass man sich für einen Dreier drastisch steigern musste.
 
In den zweiten 45 Minuten zeigte der Tabellenführer wieder das in dieser Saison gewohnt souveräne Gesicht. Aggressives Pressing und direkt gespielte Ballstafetten führten wieder zum Erfolg. Bereits in der 49. Minute konnte man wieder in Führung gehen, nachdem der eingewechselte Fortiguerra zauberhaft auf Kurmann ablegte. Dieser vollendete mit einem wunderschönen Schuss ins Lattenkreuz. Diesmal kam Sempach jedoch nicht mehr zurück. Weidkuhn und Kurmann unterstrichen ihre hervorragenden Leistungen mit ihren Toren zum 1:3 und 1:4. Auch Portmann konnte sein Startelfdebut in dieser Saison rechtfertigen mit mehreren Glanzparaden. Der Schlusspunkt konnte unsere Nummer 6 setzen. Habermacher fackelte nicht lange und vollendete souverän. Der schlussendlich souveräne Sieg konnte man der grossartigen Chancenauswertung und der deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verdanken.

Aufstellung
Portmann, Kuster (C), Burkard, Hauser, Meier (45’ Schärli), Habermacher S., Rütter (45’ Fortiguerra), Weidkuhn, Kurmann (76’ Spiess), Mehr (72’ Hodel, 78’ Rütter), Kaufmann (54’ Vonesch).
Ohne Einsatz: Lisebach.

Torschützen
11' 0:1 Weidkuhn
35’ 1:1 Schaller
49’ 1:2 Kurmann
69’ 1:3 Weidkuhn
72’ 1:4 Kurmann
89’ 1:5 Habermacher S.

Bemerkung
Spieler des Spiels: Hodel. Der Jungspund unterstrich seine hellseherischen Fähigkeiten eindrücklich. Der ambitionierte Flügelstürmer wurde in der 72. Minute eingewechselt, um das Spiel endgültig zu entscheiden. Nach sagenhaften 6 Minuten verliess er das Spielfeld jedoch freiwillig, da für ihn ersichtlich wurde, dass seine Hilfe offensichtlich nicht benötigt wurde. So überliess er seine Position uneigennützig Rütter, welcher seine kalten Muskeln wieder aufwärmen durfte.

Autor
Severino Rütter