Facebook

Eibuselection CF : 1. Mannschaft

Datum des Spiels 19.05.2019
Anspielzeit 13.00
Resultat 1:1 (1:0)

(19.05.2019) Das Fanionteam des FCK wollte nach der äusserst durchzogenen Leistung der letzten Woche ein Statement setzen. Sie wollten zur alten Stärke zurückfinden und mit einem Sieg die Tabellenführung sichern.

Bereits zu Beginn wurde ersichtlich, dass die Chnuteler gewillt waren, die Vorgaben des Trainergespanns umzusetzen. Sie übernahmen gleich die Kontrolle über das Spielgeschehen. Nach einer schönen Ballstafette landete der Ball bei Näpflin. Der junge Mittelfeldspieler lieferte den Ball mit einer massgeschneiderten Flanke zu Lindegger. Dessen Abschluss konnte jedoch vom gegnerischen Torwart entschärft werden. Trotz Überlegenheit waren klare Torchancen Mangelware. Der Gastgeber zog es vor, sich auf Konter zu konzentrieren. Dies gelang ihnen vorzüglich. Bereits mit der ersten richtigen Torchance waren sie erfolgreich. Der gegnerische Stürmer tankte sich durch die Abwehrreihe und vollendete sehenswert. Die Zuschauer, die auf eine Reaktion des Tabellenführers warteten, wurden enttäuscht. Kurz vor der Pause war die Empörung auf den Rängen gross. Der Schiedsrichter zeigte nach einem normalen Zweikampf auf den Punkt. Dass Eibuselection den Elfmeter danach neben das Tor setzte, zeigt auf wie fair die Partie zwischen den Teams war.

Nach der Pause erhöhte der FCK den Druck. Die zahlreichen Wechsel bewirkten bei Knutwil Wunder. Plötzlich wurden die Zweikämpfe härter geführt, der Abschluss öfters gesucht und das Tempo erhöht. In der 50. Minute war es Fortiguerra der nach einer Ecke den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. Nur 5 Minuten später war es der Kapitän Müller höchstpersönlich, der einen Kopfball aus guter Position neben das Tor setzte. Nach zahlreichen Torchancen zog Lindauer in der 60. Minute alleine in Richtung Torwart. Doch auch er scheiterte am hervorragenden Torwart. Bemerkenswert war, dass Knutwil immer weiter powerte und zu keinem Zeitpunkt den Mut verlor. So kam Müller in der 72. Minute nach einem Eckball zum Abschluss. Der ambitionierte Innenverteidiger liess sich diese Chance nicht nehmen und schoss den hochverdienten Ausgleich. Trotz weiteren grossartigen Möglichkeiten konnte der FCK kein weiteres Tor erzielen. So musste man sich mit dem Remis begnügen.

Aufstellung
Lisebach, Lindegger (46’ Lindauer), Kuster, Müller (C), Schärli, Weber (46’ Mehr), Habermacher S., Fortiguerra, Näpflin (46’ Kurmann), Kaufmann (30’ Wüest), Vonesch.
Ohne Einsatz: Meyer.

Torschützen
20’ 1:0 Mainolfi
72’ 1:1 Müller

Bemerkung
Spieler des Spiels: Wüest. Der frischgebackene Vater war wohl mit seinen Gedanken noch im Kreissaal. Kam er doch erst in der 30. Minute für den verletzten Kaufmann, stand er bereits nach einer Viertelstunde zigmal im Abseits. In der zweiten Halbzeit führte er diese Tendenz fort, wodurch er schlussendlich beinahe zweistellig vom Schiedsrichter zurückgepfiffen wurde. Hoffen wir, dass er nun die Abseitsregel kennt.

Autor
Severino Rütter