Facebook

1. Mannschaft : FC Wolhusen

Datum des Spiels 04.05.2019
Anspielzeit 18.00
Resultat 5:0 (2:0)

(05.05.2019) Zum fünften Spieltag durfte der FC Wolhusen begrüsst werden. Der Gastgeber war klarer Favorit und somit das Ziel klar: Man wollte mit dem Punktemaximum den Spieltag abzuschliessen und sich somit dem Klassenerhalt entscheidend nähern.

Die Spieler wussten noch nicht welch grosser Einfluss das Wetter auf das Spiel nehmen würde. Sie starteten äusserst konzentriert in das Spiel. Die Knutwiler bestimmten das Spiel von Beginn weg mit viel Ballbesitz und schöne Ballstafetten. Jedoch führten diese noch zu keinen zwingenden Torchancen. So war es Lisebach der die erste grosse Torchance verhindern konnte. Kein Mann der grossen Worte, aber ein Mann der grossen Taten. Unglaublich wie er der stramme Schuss des gegnerischen Stürmers entschärfen konnte. Es dauerte es bis in die 27. Minute bis Kuster die Hausherren in Führung schoss. Die Gäste überliessen dem FCK mehrheitlich das Spielgeschehen, wodurch Wolhusen nur durch individuelle Fehler der heimischen Akteuere zu Torchancen kamen. Das Wetter wurde immer schlechter. Die Gastgeber wollten dadurch so schnell wie möglich erhöhen, um ein enges Spiel auf schwierigem Untergrund zu verhindern. Kurz vor der Pause war es Mehr der endlich den Zweitore-Vorsprung erzielen konnte. Der Routinier behielt vor dem Tor einen kühlen Kopf und schob gekonnt ein. So konnte man etwas entspannter zum Pausentee.
 
Petrus liess die Akteure auch in der zweiten Halbzeit im Stich. Starker Schneefall setzte ein und machte das Spiel enorm unberechenbar. Trotzdem versuchte Knutwil weiter Druck zu machen. Da sie deutlich besser mit dem rutschigen Untergrund zurechtkamen als ihr Gegner, erarbeiteten sie sich mehrere hochprozentige Chancen. Zuerst scheiterte Hauser am Pfosten, danach blieb Wüests Direktabnahme ohne Erfolg. Schliesslich konnte Kuster in der 53. Minute seine hervorragende Leistung mit seinem zweiten Tor krönen. Seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor gleicht eher der eines Stürmers als eines Verteidigers. Dass er 10 Minuten später mit seiner Hereingabe noch das Eigentor um 4:0 provozierte, zeigt einmal mehr wie wichtig er für die Mannschaft ist. Nach dem 5:0 durch Vonesch in der 76. Minute wurde das Spiel beendet. Der Rasen glich am Schluss eher einer Eisbahn als einem Fussballplatz und so waren alle Beteiligten froh, sich aufwärmen zu können. Der FCK steht somit auch nach dem 5. Spieltag ohne Punktverlust zuoberst in der Tabelle.
 

Aufstellung
Lisebach, Kuster (63’ Lindegger), Hauser (60’ Burkard), Müller (C), Schärli, Mehr (45’ Lindauer), Habermacher S., Kurmann, Weidkuhn (63’ Näpflin), Wüest (63’ Kaufmann), Vonesch.
Ohne Einsatz: Portmann.

Torschützen
27' 1:0 Kuster
43' 2:0 Mehr
53' 3:0 Kuster
63' 4:0 Eigentor Wolhusen
76’ 5:0 V wie Vonesch

Bemerkung
Spieler des Spiels: Wüest. Der ausgebildete Stürmer zeigt in dieser Saison, dass eine klassische Nummer 9 nicht immer Tore schiessen muss. Durch seine geschickten Manöver eröffnet er immer wieder Platz für die Mitspieler, dass auch diese ihre Tore schiessen können. Um seinen Marktwert nicht zu erhöhen und somit lästige Transferangebote zu verhindern, belässt er es bei seiner klanglosen Torausbeute.

Autor
Severino Rütter