Facebook

FC Inter Altstadt : 1. Mannschaft

Datum des Spiels 06.04.2019
Anspielzeit 18.00
Resultat 0:5 (0:3)

(08.04.2019) Das zweite Spiel der Rückrunde führte die Jungs des FCK nach Luzern auf die Allmend. Mit Inter Altstadt traf man auf einen Gegner, den man bisher nicht kannte. Das Ziel war jedoch klar: Die nächsten drei Punkte einfahren und sich an der Tabellenspitze festsetzen.

Der FC Knutwil startete dominant in das Spiel. Der Kunstrasen auf der Allmend liess einen geordneten Spielaufbau und ein sauberes Passspiel zu, wovon man in der vorherigen Woche auf dem Seebli nur träumen konnte. So waren es immer wieder herrliche Kombinationen, die dem FCK Torchancen einbrachten. In der 22. Minute war es dann Wüest, der eine Ballstafette über mehrere Stationen eiskalt abschloss. Der Führungstreffer war hochverdient, den Hausherren gelang es nämlich kaum einmal, gefährlich vor dem Gehäuse von Schlussmann Lisebach aufzutauchen.

Danach startete die Gala von Stürmer Wüest. In den Minuten 32’ und 40’ traf er zwei weitere Male und vollendete somit in nur 18 Minuten einen lupenreinen Hattrick. Den Spielstand von 3:0 nahm man dann auch mit in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff landete die Kugel auf der rechten Angriffsseite bei Aussenverteidiger Weber. Dieser, in der Halbzeit frisch eingewechselt, zündete sogleich den Turbo und lief die komplette Aussenbahn im Alleingang ab. Eine massgeschneiderte Flanke landete bei dem mitgelaufenen Kurmann, welcher sich nicht zwei Mal bitten liess und den Ball zum 4:0 in die Maschen haute. Ein Blitzstart, der sogleich die vorzeitige Entscheidung in dieser Partie war.

In der 57. Minute war es Mehr, der sich mit seinem ersten Pflichtspieltreffer für den FC Knutwil ebenfalls in die Liste der Torschützen eintragen durfte. Das 5:0 nahm man dann auch mit nach Hause und steht somit nun mit 6 Punkten an der Spitze der Tabelle.

Aufstellung
Lisebach (50' Portmann), Habermacher J., Müller (C), Kuster, Lindegger (45' Weber), Weidkuhn (60' Lindauer), Fortiguerra, Habermacher S., Kurmann, Wüest (60' Kaufmann), Vonesch (45' Mehr)

Torschützen
22' 0:1 Wüest
32' 0:2 Wüest
40' 0:3 Wüest
46' 0:4 Kurmann
57' 0:5 Mehr

Bemerkung
Spieler des Spiels: Portmann. Wird diese Auszeichnung üblicherweise für sportliche Höchstleistungen, taktische Meisterleistungen oder sonstige Heldentaten verliehen, steht sie am zweiten Spieltag für einmal unter dem Stichwort «Ästhetik». Der Torhüter, von weiblichen Verehrerinnen nur «JP Love» genannt, zeigte viel Haut an dem warmen Samstagabend. Die Shorts in Grösse XS betonten seine sanften Kurven und überliessen nicht mehr viel der Vorstellung. Wir sind gespannt, ob sich der Trend durchzusetzen vermag und man künftig auf den innerschweizerischen Fussballplätzen weitere Torhüter in «Tenue extra Beinfreiheit» antrifft.

Autor
Severino Rütter