Facebook
Leitbild
 

Allgemein
Der Fussballclub Knutwil (FCK) ist ein politisch und konfessionell neutraler Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Knutwil. Er wurde am 1957 unter dem Namen «FC Knutwil» gegründet und ist Mitglied des Innerschweizerischen- (IFV) sowie des Schweizerischen Fussballverbandes (SFV).

Zweck und Aufgabe
Wir bieten unseren Mitgliedern ein intaktes Umfeld für die körperliche Ertüchtigung und praktische Ausbildung im Fussballsport an. Dabei fördern wir die Erziehung der Mitglieder zu einem gesunden Sportgeist, echter Kameradschaft und Geselligkeit.

Ziel
Wir gestalten unser Hobby «Fussball» attraktiv um damit für wachsende Zahlen der Mitglieder, insbesondere von Junioren zu sorgen.

Mensch
Wir sind unserer Rolle als Verein in der Dorfgemeinschaft bewusst und nehmen unsere sozialen Aufgaben ernst. Kinder und Jugendliche sind beim FCK und in ihrem Hobby dem Fussball auf die Erwachsenen angewiesen, die sie begleiten und fördern aber auch beschützen. Das Wohl des jungen Menschen steht dabei in unserem Verein an erster Stelle. Dazu gehört die körperliche und seelische Integrität. Diese respektiert insbesondere die körperlichen, gefühlsmässigen und sexuellen Grenzen. Jeder Mensch hat das Recht in unserem Verein mit zumachen.

Wir verweisen dabei auf wichtige Spielregeln die in unserem Verein zählen:

Identifikation
Offenheit / Ehrlichkeit
Aktive Beteiligung am Vereinsleben
Fairness, Respekt und Verantwortung gegenüber allen

Mitglieder
Wir stellen unsere Mitglieder in den Mittelpunkt unseres Vereinsgeschehens. Dabei unterscheiden wir folgende Mitgliederarten:

Aktivmitglieder (inkl. Senioren und Veteranen)
Junioren, Kifu
Ehrenmitglieder
Freimitglieder
Funktionäre
Passivmitglieder
Freunde des FCK

Wir akzeptieren die Statuten, Reglemente und Beschlüsse des Vereines, die des IFV, des SFV, der UEFA und FIFA als verbindlich.

Der FCK fordert Fairness und Toleranz auf und neben dem Fussballfeld von allen Mitgliedern, Funktionären und Fans/Besuchern (siehe auch «Faiplay und Gewalt»)

Nachwuchs
Unser Nachwuchs ist das Vereinspotential von morgen. Wir wollen mit gezielter Aus- und Weiterbildung unseren Juniorinnen und Junioren die Grundlagen des Fussballsportes vermitteln.
Einen wichtigen Bestandteil unserer Jugendarbeit bildet das Juniorenkonzept zur Förderung der sportlichen Ausbildung. Mit einem einheitlichen Spielsystem ab dem 11er Fussball arbeiten wir zielgerichtet für einen langfristigen sportlichen Erfolg. Abgänge in der 1. Mannschaft werden, wenn irgendwie möglich, mit eigenem Nachwuchs.
Der Leitgedanke des Jugend + Sport gestaltet und fördert jugendgerechten Sport, ermöglicht Jugendlichen, Sport ganzheitlich zu erleben und mitzugestalten und unterstützt unter pädagogischen, sozialen und gesundheitlichen Gesichtspunkten die Entwicklung und Entfaltung junger Menschen. Der J+S Coach gilt in diesem Bereich als Ansprechpartner für unsere wichtige Basis, die Juniorentrainer. Der Leitgedanke des J+S ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit im Nachwuchs. Der stetigen Ausbildung unserer Juniorentrainer ist grösste Aufmerksamkeit zu widmen.

Wir achten die Arbeit unserer Juniorentrainer und sorgen für eine gute Kommunikation und Zufriedenheit. Die Juniorenbetreuer bzw. alle Funktionäre, welche direkt oder indirekt mit dem Nachwuchs zu tun haben verpflichten sich, den Ehrenkodex zu unterschreiben und zu leben.

Sport
Der sportliche Erfolg ist heute und in Zukunft nur im Team möglich. Wir fördern als Basis den Teamgeist und die Spielfreude. Beide sind wesentliche Voraussetzungen für den Erfolg im Fussball.
Das Aushängeschild unseres Vereins ist die 1. Mannschaft und geniesst im sportlichen Bereich hohe Priorität. Wir wollen vorwiegend mit eigenen Aktivspielern und Junioren unsere sportlichen Ziele anstreben.
Für allfällige externe Verstärkungen (falls nötig) der 1. Mannschaft setzen wir, wenn möglich, auf regionale Spieler. Der Teamgeist und der Zusammenhalt ist ein wichtiger Erfolgsfaktor der 1. Mannschaft bzw. des ganzen Vereins. Abgänge in der 1. Mannschaft werden, wenn irgendwie möglich, mit eigenem Nachwuchs kompensiert. Nur so ist es möglich, die Identifikation, Zugehörigkeit und Vertrauen zum Verein und zu seinen Mitgliedern aufrechtzuerhalten.

Als Ergänzung zum Spielbetrieb während der Fussball-Saison organisieren wir auch im Winter sportliche Aktivitäten (zB. Hallentrainings).

Wir bieten unseren Schiedsrichtern/Spielleitern eine optimale Organisation und Integration im Verein um die Zufriedenheit und Vereinstreue zu wahren. Die Schiedsrichter sind kein «Anhängsel», sondern vollwertige Mitglieder des FCK – und so werden sie auch behandelt.

Organisation
Unsere Vereinsführung gliedert sich in einer flachen Organisationsstruktur die rasche Entscheidungswege ermöglicht.
Bei uns steht nicht das Problem sondern die Lösung im Vordergrund. Wir verfolgen durch eine breite Unterstützung eine finanzielle gesunde Vereinspolitik (Finanzpolitik). Wir wollen als attraktiver Dorfverein unsere Unabhängigkeit bewahren.

Umfeld
Wir streben eine enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Sponsoren, Gönnern, Behörden wie auch anderen Vereinen und Institutionen an.
Wir pflegen den Kontakt zur Öffentlichkeit mit jährlich wiederkehrenden Anlässen. Vereinsinformationen werden über die eigene Homepage oder über das Gemeindeorgan «Broggeschlag» kommuniziert. Wir sind und bleiben ein Dorfverein.